Hochzeitsfotograf Paderborn

Navigation Menu+

Die wundervolle Hochzeit im Gräflichen Park mit Christina und Sebastian

Im Hotel des Gräflichen Park in Bad Driburg gibt es viele verschieden gestaltete Zimmer in den unterschiedlichen Gebäuden. Zufälligerweise waren die Zimmer von Christina und Sebastian in unterschiedlichen Gebäuden gegenüberliegend und sie konnten sich zuwinken ;) 

Christina war zu ihrem Getting Ready nicht allein, ihre Mutter und ihre besten Freundinnen (Trauzeugin) waren ebenfalls im Hotelzimmer und machten sich gemeinsam fertig. Es gab hier bereits einige tolle, lustige und ergreifende Momente. 

Bei Sebastian war die Stimmung etwas ausgelassener und die Jungs hatten einige Ideen, wie sie die Getting-Ready-Bilder trashen wollten. Lustig wars bei Bier und Schokotarte. 

Der First Look des Brautpaares fand auf dem Rasenstück zwischen den beiden Gebäuden statt – was für ein schöner Moment! Im Anschluss haben wir direkt ein paar Hochzeitsfotos gemacht, dafür eignet sich der Gräfliche Park wirklich hervorragend. Wir konnten die verschiedenen Gebäude und die unterschiedliche Natur mit in die Hochzeitsfotografien einbeziehen. Und kennt ihr schon das Labyrinth des Parks? Ich liebe ja Linien und Symmetrien in Hochzeitsbildern.

Gemeinsam fuhren wir zur Kirche in Neuenheerse (Ortsteil der Stadt Bad Driburg im Kreis Höxter), wo bereits ein paar Gäste auf Christina und Sebastian warteten, um sie zu begrüßen. Christina wurde von ihrer stolzen Mama in die Kirche geführt. Die Kirche in Neuenheerse ist wunderschön, mit Treppen die zum Altar hoch führen. Das Brautamt war wundervoll mit viel Gefühl gestaltet, die Predigt war wundervoll und es gab immer wieder tolle liebevolle Blicke zwischen Christina und Sebastian. Hach, was ein tolles Paar! 

Die Gäste verließen als erstes die Kirche und bauten ein Spalier und wedelten mit selbstgebastelten Stäben mit Schleifen und Glöckchen. Nach den Gratulationen fuhren alle im Konvoi nach Bad Driburg, wo bereits das Team des Gräflichen Parks mit einem Aperitif und Lukas der Bölkerbrüder mit chilliger Musik auf uns warteten. Christinas Mama brachte dem Brautpaar und den Gästen eine russische Tradition nahe, bei der das Brautpaar Brot und Salz bekam – der Brauch soll Wohlstand und Gastfreundlichkeit symbolisieren. Nach der Geschenkübergabe wurde die Torte angeschnitten. Die Torte war super individuell und spiegelt die Vorlieben und die Beziehung des Brautpaares wieder. So wurde aus Fondant ein Riesenrad geformt, welches das Kennenlerndatum enthielt – Christina und Sebastian lernten sich Libori in Paderborn kennen. So hatte jedes Element der Torte seine Bedeutung. Nachmittags haben wir zwischen Kaffee und Kuchen noch ein paar Gruppen- und Familienfotos gemacht, bevor es in den festlich geschmückten Saal ging. Nach dem leckeren Essen des Gräflichen Parks (wirklich sehr zu empfehlen) heizte Lukas der Menge ein.

Brautstrauß und Floristik: Kreative Floristik, Kerstin Pieper www.pieper-floristik.de

Location: Gräflicher Park Bad Driburg www.graeflicher-park.de

Musik: BölkerBrüder www.boelkerbrueder.de